EFS Auftragsrekord – Wir freuen uns über 4 neue Projekte in Folge!

09.04.2019

Im letzten halben Jahr beauftragten allein Holland und Deutschland EFS-Projekte im Umfang von einer halben Million Euro.

Geschäftsführer Jan Röhl freut sich über das Ergebnis: „Diese Zwischenbilanz bestätigt uns bei KRUCH in unserem eingeschlagenen Weg für 2019. Der Markt erkennt den Nutzen von EFS und unser Leistungsumfang wächst stetig mit. Auch die immer intensivere, tägliche Nutzung der Simulation durch unseren Kunden freut uns sehr. Das macht uns stolz und dafür sind wir sehr dankbar.“

Mit Hilfe der Energie-Fluss-Simulation können Sie die Zuverlässigkeit der Energieversorgung in Ihrem Netzwerk erhöhen und durch die Analyse der Ergebnisse Ihren Betrieb nicht nur ausfallsicher gestalten, sondern auch Energie sparen, den CO2-Ausstoß reduzieren und so einen Beitrag zu den Pariser Umweltzielen leisten.

Die Simulation befasst sich mit wesentlichen Problemen:

  • Wodurch kommt es zu Überlastung von Unterwerken?
  • Welche Auswirkungen haben neue Zugfahrzeuge auf den Energieverbrauch?
  • Wie kann Energie im täglichen Betrieb eingespart werden, und wieviel?
  • Wie wirken sich Fahrplanänderungen auf die Energieversorgung aus?
  • Dimensionierung der Unterwerke und der Fahrleitung bei Streckenerweiterung.
  • Wo sind die kritischen Stellen im Netz (geringe Spannung, Temperaturverlauf der Fahrleitung)?
  • Wie verhalten sich die elektromagnetischen Felder entlang der Streckenführung?
  • Wie kann das Netz entsprechend der neuen Vorgaben zur CO2-Reduktion optimiert werden?
  • u.v.m.

Folgen auch Sie den Vorreitern auf dem Gebiet der Energie-Fluss-Simulation und werfen Sie einen Blick in unsere bisherigen Referenzen, um sich selbst ein Bild der überzeugenden Vorteile zu machen.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, kontaktieren Sie uns gerne unter sales@kuch.com. Wir freuen uns, auf ein interessantes Gespräch mit Ihnen.